Begegnungen mit Herz
authentisch. natürlich. bewusst.

 Gedanken über und Eindrücke von unserm Leben und Arbeiten hier auf dem Hof.


03. Oktober 2019, 12:14

Der Wald

„Wenn das Licht zwischen den grünen Rissen hindurchscheint und sanft auf den Weg fällt, lädt uns der Wald ein für eine Weile ein Teil von ihm zu werden.“ (Appel,Grosser) 🍂

Die Atmosphäre des Waldes hat positive, heilende Auswirkungen auf unseren Körper und Geist. In den 80er Jahren in Asien erforscht ist der Begriff Waldbaden nun im letzten Jahr bei uns in aller Munde.

Was ist das aber nun, das Waldbaden ... eine besondere „Kunst“ für die es Anleitung braucht? Nein, eigentlich ist es etwas ganz einfaches.

Ich glaube viele von uns haben ihre Verbundenheit mit diesem Lebensraum verloren und oftmals nutzen wir ihn nur für Aktivitäten wie Joggen, Mountainbiken, Geocashing ... und so bemerken wir nicht mehr wie heilsam ein Aufenthalt im Wald sein kann.

Wenn wir uns die Zeit nehmen einfach nur da zu sein, zu sitzen um zu lauschen und schauen, zu schlendern um bewusst wahrzunehmen ... um uns selber gewahr zu werden, wie wir in diesem Moment an diesem Ort unterwegs sind, was ich spüre, welche Empfindungen und Gedanken ich genau jetzt habe. Dann tauche ich ein in diesen wundervollen Lebensraum und kann zur Ruhe kommen, im Geist und körperlich.

Es gibt wundervolle Übungen, die uns helfen können eine Waldzeit auf diese Weise zu erleben. An einen Baum gelehnt, die Kraft im Rücken bewusst wahrnehmen, den eigenen Atem fließen lassen und sich vorstellen wie der Baume in der Erde verwurzelt und verbunden ist. Dann ist es vielleicht möglich, auch die eigene Verbundenheit zu spüren, die Füße auf dem Boden, einen Platz in der Welt.

Die Möglichkeiten den Wald für sich als Seelenfutter, als Ruheort und Auszeitmoment zu entdecken sind mannigfalt! Nur Mut, du findest sicher auch deine. 🍁

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

 

 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram